Prinz-Ludwig-Straße ... bergauf und bergab ungeschützt im Mischverkehr

Prinz-Luwig-Strasse Finanzamt
Photo Andreas Kagermeier
Prinz-Ludwig-Straße
Photo Andreas Kagermeier

Die Prinz-Ludwig-Straße übernimmt  – neben der Wippenhauser Straße, der Rotkreuzstraße und der Mainburger Straße – eine wichtige Erschließungsfunktion für die Nordstadt.

Darüber hinaus ist sie die Hauptachse für Radfahrer*innen von/nach der Eichenfeldsiedlung bzw. nach Untergartelshausen und Haindlfing.

Trotz dieser Bedeutung für Radfahrer*innen gibt es auf dieser Straße weder einen Radweg noch einen Radschutzstreifen. An manchen Stellen ist für unsichere Radfahrer*innen die Mitbenutzung des Fußgänger*innen-Weges gestattet.
Da in der Prinz-Ludwig-Straße auch die Stadtbusse verkehren, erscheint ein separater Radweg oder eine Radspur nicht möglich. Aber zumindest eine Radschutzstreifen – so wie z. B. in der Ismaninger Straße müsste doch möglich sein.

Die Verbesserung der Sicherheit von Radfahrer*innen in der Prinz-Ludwig-Straße ist auch deshalb dringlich, weil in dieser in den letzten Jahren eine Reihe von Unfällen von Radfahrer*innen stattgefunden haben.